Fachpraktischer Leistungsnachweis zum IHK Zertifikat "Hundeerzieher-/in und Verhaltensberater/-in IHK"

 

Die gewerbsmäßige Ausbildung von Hunden gemäß §11, Abasatz 1, Nummer 8f Tierschutzgesetz (TierSchG) ist nach Novellierung des TierSchG zum 01.08.2014 erlaubnispflichtig.

Das IHK-Zertifikat "Hundeerzieher-/in und Verhaltensbersater/-in IHK" ist laut Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) geeignet, die Erlaubnis für Hundetrainer nach §11, Abs.1, Nr. 8f (TierSchG) nachzuweisen.

Der Fachpraktische Leistungsnachweis zum IHK Zertifikat gliedert sich in folgende Teilbereiche:

- Kurzreferat

- Beratungsgespräch

- Gruppenunterricht mit Trainingsplan

Nach der Teilnahme an 312 theoretischen Unterrichtsstunden und dem Nachweis von mindestens 300 Praxisstunden kann die Anmeldung zum Leistungsnachweis erfolgen. Sie sollte mindestens sechs Wochen vor dem Termin bei der IHK in Potsdam, Ansprechpartnerin Juliette Behrens, vorliegen.

Die Stunden- und Berichtshefte als Nachweis der Praxisstunden sind vier Wochen vor Prüfungstermin in der BHV-Geschäftsstelle in Oberclev, 51515 Kürten, bei Anette Knobloch einzureichen. 

Mit diesem Formular melden Sie sich zum fachpraktischen Leistungsnachweis an: Anmeldeformular IHK-Prüfung (pdf-Dokument)                                            

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!

 

 

 

 

BHV-Veranstaltungen für Hundetrainer

alle Veranstaltungen anzeigen