Beschäftigung für jeden Tag - Such-Pfiff und Verlorensuche

2. August 2017

Dummytraining ist ein komplexes und anspruchsvolles Training, bei dem Hund und Mensch als Team agieren und viel Spaß miteinander haben.

Tina Schnatz stellt zwei Übungen daraus vor, mit denen Sie Ihren Hund während des Spaziergangs sinnvoll auslasten können. Voraussetzung ist lediglich, dass Ihr Hund gern apportiert und eine Weile warten kann, während Sie etwas verstecken.

Bei der großen Suche, auch Verlorensuche genannt, soll Ihr Hund einen größeren Bereich selbstständig und systematisch absuchen. Sie können als Suchobjekte beliebige Spielzeuge, Bällchen oder Dummys verwenden. Ideal sind Pocket-Dummys, also kleine Dummys mit einem Gewicht von 80-150 Gramm, die Sie einfach in der Jackentasche mitnehmen können.

Zunächst bringen Sie Ihrem Hund das Signal für die Verlorensuche bei. Es wäre schön, wenn Sie für die ersten Trainingseinheiten einen Helfer hätten, der die Gegenstände für Sie versteckt und der Ihren Hund ein wenig motiviert.

Und so geht‘s: Weiterlesen


Wer sich intensiver mit dem Dummytraining beschäftigen möchte und vielleicht sogar Lust hat, eine Prüfung in diesem Bereich abzulegen, kann außerdem hier weiterlesen.

Veranstaltungen für Hundehalter

alle Veranstaltungen anzeigen