Hunde entspannt an einer Leine führen

15. August 2013

Berufsverband der Hundeerzieher und Verhaltensberater: Ziehen und Zerren vermeiden, richtiges Verhalten belohnen

Berlin/ Waldems-Esch, 15. August 2013 – Der Hund zieht und zottelt an der Leine – so macht der Spaziergang wenig Freude. Dabei könnte es ganz anders laufen, sagt der Berufsverband der Hundeerzieher und Verhaltensberater (BHV). Denn es gibt erprobte Mittel und Methoden gegen das ständige Ziehen eines Hundes an der Leine. „Warum aber gibt es trotz Erfolg versprechender Trainingsansätze so oft Schwierigkeiten mit der Leinenführigkeit? Die Tücke liegt meist im Detail“, sagt Sabine Winkler, geprüfte Hundeerzieherin und Verhaltensberaterin IHK sowie Vorstandsmitglied des BHV. „Manchmal sind es Kleinigkeiten, die den Erfolg der Trainingsmaßnahme zunichte machen“, erklärt die Expertin.

Dass Würgehalsbänder und ruckartiges Ziehen an der Leine nicht gut für den Hund sein können, ist leicht nachzuvollziehen. Zumal es verschiedene Möglichkeiten gibt, um solche Handlungen zu vermeiden. Die Hauptaspekte des Trainings sollten Belohnungen durch Lob oder Leckerchen sein und das „Stopp & Go-Prinzip“. Wenn der Hund mit lockerer Leine neben seinem Besitzer läuft, bekommt er ein Leckerchen oder wird mit Worten gelobt. Selbst einige wenige Schritte mit durchhängender Leine sollten schon belohnt werden, damit der Hund zum richtigen Verhalten motiviert wird. Sobald das Laufen an lockerer Leine mal nicht so klappt und der Hund zieht, hilft die Stopp & Go-Methode.

Sofern der Hund die Leine anspannt, bleibt der Besitzer stehen. Der Spaziergang wird erst fortgesetzt, wenn die Leine wieder durchhängt. Einer der häufigsten Fehler ist dabei zögerliches Verhalten bei der Korrektur des Hundes. Direkt nachdem die Leine gespannt ist, sollte der Hundebesitzer stehen bleiben oder die Richtung wechseln. Wenn der Hund mit gespannter Leine noch einige Schritte laufen darf, verbucht er sein Verhalten als Erfolg und der Lerneffekt ist dahin.

Eine weitere Tücke besteht in der Länge der Stopp & Go-Technik. Der Besitzer stoppt seinen Hund bei starkem Ziehen an der Leine zwar richtig, geht aber weiter, bevor die Leine gelockert ist. „Durch das Weitergehen wird der Hund dafür belohnt, dass er stur ist“, sagt Sabine Winkler. Besser funktioniere die Übung, wenn der Besitzer nach dem Anhalten die Leinenspannung aufrecht erhält und den Hund zu sich kommen lässt. So ist die Initiative des Hundes gefragt, um der Spannung entgegen zu wirken. „Hat der Hund erst einmal begriffen, dass nur lockere Leinen dahin gehen, wo er hin will, dann wird das Gehen an lockerer Leine für ihn auch in allen Situationen zur Lebenseinstellung werden“, sagt Sabine Winkler. 

Weitere Informationen:
BHV (Berufsverband der Hundeerzieher/innen und Verhaltensberater/innen e.V.)
Geschäftsstelle: Auf der Lind 3, 65529 Waldems-Esch
Tel. 06192 9581136 | Fax 06192 9581138
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
Internet: www.hundeschulen.de
Facebook: www.facebook.com/bhvev

Pressekontakt:
BHV (Berufsverband der Hundeerzieher/innen und Verhaltensberater/innen e.V.)
Pressestelle
c/o Medienbüro Gäding
Marcel Gäding
Josef-Orlopp-Straße 54, 10365 Berlin
Tel. 030 55494360 | Mobil 0160 97688800
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.medienbuero-gaeding.de
Facebook: www.facebook.com/medienbuerogaeding

Über den BHV:
Der Berufsverband der Hundeerzieher und Verhaltensberater e. V. (BHV) vertritt die Interessen von 729 Mitgliedern und mehr als 223 Hundeschulen in der Bundesrepublik Deutschland. Er wurde 1996 mit dem Ziel gegründet, Hundeerzieher und Verhaltensberater weiterzubilden, ein bundeseinheitliches Berufsbild zu schaffen und für den Einsatz von tierschutz- und artgerechten Methoden bei Zucht, Ausbildung, Aufzucht, Erziehung und Haltung von Hunden zu werben. Seit 2007 bietet der BHV gemeinsam mit der IHK Potsdam einen IHK-Zertifikatslehrgang für Hundeerzieher und Verhaltensberater an. Gleichzeitig unterstützt der BHV die IHK Potsdam bei der IHK-Aufstiegsfortbildung zum Hundefachwirt.

 

Veranstaltungen für Hundehalter

alle Veranstaltungen anzeigen