BHV vergibt Gütesiegel für Onlineshops und Bücher

29. Juli 2015

Seit Juni 2015 vergibt der BHV ein Gütesiegel für Onlineshops und Bücher. Es soll dem Hundehalter Orientierung auf dem Markt geben und als verlässliches Kriterium für Qualitätsprodukte dienen.

Waldems-Esch, 27. Juli 2015 - „Das Gütesiegel des BHV soll ein Qualitätssiegel sein", informiert Diplom-Biologin Ariane Ullrich, Vorsitzende des Ausbildungsrates des BHV. Hundehaltern gebe es die Sicherheit, mit dem Kauf der Ware keine Hersteller tierschutzrelevanter Produkte zu unterstützen. Denn die Kriterien zur Vergabe sind eindeutig. Zum Beispiel könnten nur Bücher mit dem Siegel versehen werden, so Ullrich, „die auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand sind, gewaltfreies Training bieten und keine Empfehlung und/oder Erläuterung zur Nutzung verbotener und/oder Schmerzen zufügender Hundeerziehungsmethoden bzw. Hilfsmittel enthalten". Ferner dürfe keine Werbung von Drittanbietern dieser Hilfsmittel/Erziehungsmethoden enthalten sein und Erläuterungen und Anleitungen von Trainingsmethoden müssten der gängigen Lerntheorie und dem Tierschutzgesetz entsprechen. Dies werde sorgfältig geprüft.

Für Onlineshops gebe es ähnliche Kriterien. „Für den Onlineshop gilt, dass keine Hilfsmittel verkauft werden, die mit Schmerz arbeiten, dass der Shop keine indirekte oder direkte Werbung solcher Hilfsmittel bietet und dass Erläuterungen zu Waren tierschutzgerecht und lerntheoretisch korrekt sein müssen", sagt Ariane Ullrich.

Bewerben können sich Betreiber von Onlineshops mit ihren Kontaktdaten zum Shop, Verlage reichen das fertige PDF des Buches vor Drucklegung dem BHV zur Prüfung ein. Darf ein Buch oder ein Shop das Siegel tragen, hat der Verlag bzw. der Shopbetreiber die Möglichkeit, mit diesem zu werben. Zudem werde er auf der Website des BHV und in der Verbandszeitschrift „Der Familienhund" vorgestellt.

Veranstaltungen für Hundehalter

Es gibt keine ausstehenden Veranstaltungen