Hochsaison bei den Prüfungen zum BHV-Hundeführerschein

4. Mai 2015

In mehr als 30 Hundeschulen bereiten sich derzeit Hundehalter mit ihren Vierbeinern auf den Hundeführerschein vor, um den Theorie- und Alltagsaufgaben zu bewältigen.

Bei vielen Hundeschulen laufen die Vorbereitungen auf die BHV-Hundeführerschein Prüfung derzeit auf Hochtouren! In mehr als 30 Hundeschulen bereiten sich aktuell engagierte Hundehalter mit ihrem Hund auf eine Prüfung in Theorie und Praxis vor und hoffen auf gutes Wetter am Prüfungstag.

Der Prüfungstag startet mit einer Theorieprüfung. Es müssen 40 von 161 Fragen zu gesetzlichen Regelungen, Lernverhalten und Kommunikation von Hunden, Verhalten des Besitzers in der Öffentlichkeit sowie Gesundheit und Aufzucht von Hunden beantwortet werden. Voraussetzung zum Bestehen sind mindestens 80 % richtige Antworten. Wer die Theorieprüfung bestanden hat, kann anschließend in die praktische Prüfung gehen.

hundefuehrerschein01Die praktische Prüfung ist eine Einzelprüfung und findet in verschiedenen Umgebungen statt: in ablenkungsarmer Umgebung, im Hundeauslaufgebiet und in städtischer Umgebung. Übungen wie Sitz, Platz und Bleib gehören genauso dazu wie Handling-Übungen z. B. das Anlegen eines Maulkorbs oder der Fixiergriff. Besonderer Wert wird auf das umsichtige und vorausschauende Verhalten des Hundehalters in der Öffentlichkeit gelegt. Prüferobfrau Dr. Katrin Hagmann: „Deshalb können auch Besitzer schwieriger, unsicherer Hunde den Führerschein ablegen, wenn der Halter durch weitsichtiges Handeln das Verhalten seines Hundes sicher kontrollieren kann."

hundefuehrerschein02Damit der Prüfungstag nicht zu lang wird, wurde die praktische Prüfung in einigen Punkten gestrafft. Dr. Katrin Hagmann erläutert: „Die Aufgabe „Bleib" wird nur noch einmal überprüft. Außerdem fallen einige Begegnungssituationen weg. Einen Überblick über alle Änderungen erhält man bei der BHV-Geschäftsstelle, Fachbereich Hundeführerschein".

Außerdem arbeiten Mitgliedervereine des DHVE – Dachverband für Haustierverhaltensberatung in Europa – , zu denen der BHV, IG-Hundeschulen, TTouch und weitere Verbände gehören, zur Zeit mit Hochdruck an der Entwicklung eines DHVE-Hundeführerscheins, der verbandsübergreifend geprüft werden wird und langfristig die Führerscheine der Einzelverbände ablösen soll.

Informationen zum Prüfungsablauf und Anmeldeunterlagen erhalten Sie bei Katrin Hagmann.

Veranstaltungen für Hundehalter

Es gibt keine ausstehenden Veranstaltungen