1. BHV-Dummyprüfung in Bayern

13. Oktober 2014

Am 6.9.2014 war die erste Dummyprüfung (Stufe 1) des BHV in Bayern. Seit 2013 gibt es die „Dummy-Woche" auf dem Edberghof in Schaufling, im Bayerischen Wald.

Das perfekte Gelände ist, vor allem in Bayern, ja nicht so einfach zu finden. Landwirte und Jäger haben leider oft wenig Verständnis, wenn sich 8 – 10 Hunde in Wald und Feld mit Dummys „vergnügen". Aber hier bei der Familie Kern ist das kein Problem, hier haben wir Wiesen und Wälder, soweit das Auge reicht, und wir dürfen alles nutzen.

Nachdem wir auf der Internetseite des BHV gesehen hatten, dass es nun auch für die ganz normalen Familienhunde die Möglichkeit gibt, eine Dummy-Prüfung abzulegen, hat uns der Gedanke, so eine Prüfung zu organisieren nicht mehr losgelassen – und was liegt näher, als sie an das Ende einer unserer Dummy-Wochen als krönenden Abschluss dran zu hängen.

Wochenlang fieberten wir der Prüfung entgegen, Fragen und Probleme wurden auf diversen Internet-Plattformen diskutiert – und immer wieder das Thema: mein Hund schüttelt das Dummy, lässt es auf den Boden fallen, spielt damit... Oh Gott, wir werden alle durchfallen!

Trotzdem haben sich 10 Teams dieser Herausforderung gestellt, und um es kurz zu machen, alle haben bestanden – die Hunde hatten alle einen sehr guten Tag – die Hundeführer weniger.

Es entbehrt nicht ein gewissen Komik, wenn die ganze Woche schon fleißig apportiert wird, aber sobald eine Prüferin dabei ist, fällt schon dem Hundeführer vor Nervosität das Dummy aus der Hand. Gott sei Dank hatten die Hunde die besseren Nerven.

Es war vor allem der Verdienst von unserer Prüferin Anke Kolb, die es mit ihrer freundlichen und ruhigen Art geschafft hat, dass wir nach den ersten Übungen auch wieder daran gedacht haben, unsere Hunde zu motivieren und zu loben – vor Anspannung hatten wir das glatt vergessen.

Die bunte Mischung unserer Hundeschar hat sich souverän durch die Aufgaben gearbeitet und bewiesen, dass das Apportieren wirklich für viele Hundetypen eine tolle Beschäftigung ist. Neben den obligatorischen Retrievern (eine Golden Hündin und ein Labby Rüde) waren das: ein Border Collie, zwei Jack Russel Terrier, ein Deutsch Kurzhaar, ein Irish Setter, zwei Appenzeller und Snoopy, ein 12 (!) Jahre alter Mischling – der Star der Truppe.

Es war ein wunderschöner Tag, das Wetter perfekt, die Stimmung auch, und wir trennten uns mit dem Vorhaben: nach der Prüfung ist vor der Prüfung – wir alle machen nächstes Jahr Stufe 2. Bis dahin verbessern wir aber noch das Halten und korrekte Ausgeben – versprochen!

Wir benutzen Cookies

Einige der eingesetzten Cookies sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere helfen, den Besuch der Website für Sie komfortabler zu zu machen.

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.
Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.