Ab 2014 auch in Köln Zertifikatslehrgang

25. September 2013

Nach Potsdam wird 2014 auch in Köln ein Zertifikatslehrgang für angehende Hundeerzieher und Verhaltensberater von der IHK Potsdam angeboten: Am 7. März startet erster Lehrgang in Engelskirchen.

Berlin/ Köln, 25. September 2013 - Nach Potsdam wird 2014 auch in Köln ein Zertifikatslehrgang für angehende Hundeerzieher und Verhaltensberater von der Industrie- und Handelskammer Potsdam angeboten: Am 7. März 2014 startet am Standort Engelskirchen der erste Lehrgang. Vor allem für die Teilnehmer aus dem westlichen und südlichen Teil der Bundesrepublik sollen sich die Anfahrtszeiten dadurch verkürzen, wie BHV und IHK mitteilten.

Für den berufsbegleitenden Zertifikatslehrgang im Rheinland greifen IHK und BHV auf ihre bisherigen Erfahrungen zurück: Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam und der Berufsverband der Hundeerzieher und Verhaltensberater (BHV) e.V. hatten bereits 2007 den Zertifikatslehrgang für Hundeerzieher und Verhaltensberater entwickelt, bei dem es sich um die erste IHK-anerkannte Weiterbildung für die Branche der Hundetrainer handelt. Er soll die steigende Nachfrage nach kompetenten und verlässlichen Qualifizierungsangeboten für Hundetrainer decken. Dieser Beruf ist bis heute ungeschützt und darf auch von unerfahrenen Anbietern ausgeübt werden.

Der IHK-Zertifikatslehrgang Hundeerzieher und Verhaltensberater wird in enger Kooperation mit BHV-Fachexperten organisiert: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen 312 theoretische Stunden und noch einmal 500 Praktikumsstunden in ausgewählten Praktikumsbetrieben absolvieren, bevor sie sich dem IHK Testat und der praktischen Prüfung in Potsdam stellen. In 13 Unterrichtseinheiten, auch Module genannte, werden die Themen wissenschaftliche Grundlagen des Lernens, tiermedizinische Grundlagen sowie den Aufbau und das Leiten von Seminaren unterrichtet. Auf dem Unterrichtsplan stehen zudem Unternehmensführung und Management, rechtliche Grundlagen sowie die Methodik und Didaktik des Lehrens und vermittelt Methodenkompetenz in der Erwachsenenbildung.

Dozenten der IHK Potsdam decken die wirtschaftlichen, rechtlichen sowie betriebswirtschaftlichen Aspekte des Unterrichts ab; die BHV-Dozenten – darunter namhafte Tierärzte und Biologen – zeichnen hingegen für den praktischen und fachtheoretischen Teil verantwortlich. Nach erfolgreich bestandenen Testaten und der praktischen Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmer den Abschluss „Hundeerzieher und Verhaltensberater IHK“. Die Kosten für den Lehrgang belaufen sich auf 3.700 Euro. Weitere Kosten entstehen für die praktischen Stunden in den BHV-Hundeschulen.

Weitere Informationen:

BHV-Geschäftsstelle
Anette Knobloch
Sekretariat BHV-Weiterbildung
Oberclev 24, 51515 Kürten
Tel. 02207 9124214
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

BHV-Veranstaltungen für Hundetrainer

alle Veranstaltungen anzeigen